Mein Name ist Luise Veit.
Mit meiner Unterstützung schaffen Sie sich neue Denk- und Handlungsmöglichkeiten sowie Strukturen.
In einer für unser Projekt schweren Zeit schaffte es Luise Veit uns durch ihre klare, strukturierte und zugewandte Art eine neue Perspektive zu eröffnen. Dank ihrer eigenen Erfahrung in der Projektarbeit und ihrer enormen Kompetenz als Supervisorin, schöpften wir neue Kraft und konnten gestärkt das Projekt weiterentwickeln.
Daria Kinga Majewski, Bildungs- und Beratungsreferentin in der Geschäftsstelle Sachsen-Anhalt des TIAM e.V.
Die einfühlsame und flexible Arbeitsweise von Luise Veit als diversitätsensible Prozessbegleiterin hat in unserem Team Vertrauen in einen diskriminierungskritischen Organisationsentwicklungsprozess gestärkt. Luise Veit hat wichtige Anstöße für Veränderungsprozesse in zahlreichen Bereichen gegeben und begleitet. Sie hat uns unterstützt Hürden zu erkennen, unsere interne Kommunikation und Formate zu reflektieren und unser Perspektivspektrum enorm erweitert.
Karolin Süßmann, Vorständin und Projektsteuerung Ost-Passage Theater e.V. Leipzig
Durch ihre achtsame Arbeitsweise und hohe Aufmerksamkeit für die Gruppe, hat es Luise Veit geschafft, einen offenen und wohlwollenden Raum herzustellen.
Anne Pinnow, Bildungsreferentin, Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V., Teilnehmerin bei der Fortbildung Migrationgsgesellschaftliche Öffnung von Organisationen
Die Beratung durch Luise Veit war qualitativ hochwertig. Luise Veit ist kompetent, freundlich und auf alle Fragen und Belange des Teams eingegangen. Sie hat uns praxisnahe Tools und Tipps an die Hand gegeben. Ihre Beratung mit uns wirkt nachhaltig. Ich kann Frau Veit wärmstens empfehlen.
Jacqueline Muthumbi, Projektleitung EmpowerMensch | Beratungszentrum gegen Diskriminierung Thüringen
Frau Veit hat unser wachsendes Netzwerk verständnisvoll während unseres Selbstfindungsprozesses geführt. Ihr Einfühlungsvermögen und ihre Bereitschaft uns kritisch durch den Prozess zu begleiten waren wertvoll und substanziell. Sie hat unsere Stärken erkannt und es verstanden unsere Ideen in strukturierte Handlungsoptionen zu verwandeln.
René Fiedler, Initiator Bleicheröder Engagiertennetzwerk BEN
Der Beteiligungsrat Gemeinwohl war der erste Bürgerrat der Stadt Leipzig. An dem Projekt war eine sehr heterogene Gruppe von Einwohner*innen beteiligt. Luise Veit hat in der Rolle als Hauptmoderation mit ihrer ausgeprägten Diversitätssensibilität und Expertise in der Prozessbegleitung wesentlich zur erfolgreichen Durchführung des Beteiligungsverfahrens beigetragen. Vielen Dank dafür. Über eine erneute Zusammenarbeit würden wir uns freuen.
Pia-Mareike Heyne, Leitung des Referats Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt Stadt Leipzig